Vergangene Veranstaltungen

Vorträge – Tagungen – Exkursionen

  • Salz und Farbstoffe

    Do, 25. Juni 2015, 18.30

    Doppel-Vortrag in der Welser Straße 20

    AProf. Mag. Dr. Regina Hofmann-de Keijzer & Univ.-Lekt. Ing. Matthijs de Keijzer (Universität für angewandte Kunst Wien, Institut für Kunst und Technologie / Archäometrie)

    In beiden Vorträgen spielt Salz aus dem Salzkammergut eine wesentliche Rolle. Im Vortrag von Regina Hofmann-de Keijzer über “Gefärbte Textilien aus dem prähistorischen Salzbergwerk in Hallstatt” geht es um seine konservierende Wirkung, im Vortrag von Matthijs de Keijzer “Gefärbte Polsterungen aus einem Waggon der Pferdeeisenbahn Budweis – Linz – Gmunden oder wie der Hannibal über die Hügel kam” um seinen Transport. Die Vorträge befassen sich mit farbstoffanalytischen Untersuchungen an archäologischen und historischen Textilien.

  • Archäologie im Schärdinger Stadtbild

    Do, 28. Mai 2015, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Wolfgang Klimesch (Archeonova)

    Zu Beginn des neuen Jahrtausends stand die Stadt Schärding im Focus der archäologischen Forschung. Mit ein Grund waren umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten in der Altstadt im Zuge der Vorbereitungsarbeiten für die grenzübergreifende Landesausstellung 2004.

  • Auf den Spuren der Römer

    Do, 14. und Fr, 15. Mai 2015

    Landeskundereise in Kooperation mit der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

    Reiseleitung: Dr. Stefan Traxler (OÖ. Landesmuseum)

    Am niederösterreichischen Donaulimes von Wallsee bis Carnuntum

    Anmeldung unter www.neubauer.at

  • Welterbe Pfahlbauten

    Do, 23. April 2015, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Henrik Pohl (Kuratorium Pfahlbauten, Site Management OÖ)

    Aktuelle Entwicklungen beim Weltkulturerbe der Pfahlbauten in Oberösterreich. Neue Forschungen und eine Landesausstellung stehen bevor.

  • Essen wie die Römer in Wels

    Do, 19. März 2015, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Michaela Greisinger, Dr. Anita Giuliani (Stadtmuseum Wels)

    Aktuelle Ergebnisse aus den Grabungen im römischen Wels.

  • Die älteste Holzstiege Europas

    Do, 26. Februar 2015, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Hans Reschreiter (Naturhistorisches Museum, Wien)

    Das Hallstätter Salzbergwerk bietet erstklassige Erhaltungsbedingungen für prähistorische Funde aus organischen Materialien. Neben unzähligen Gegenständen aus Fell, Leder und Textil sind vor allem tausende Holzobjekte über die Jahrtausende erhalten geblieben…

  • Bestattungen am Dürrnberg

    Do, 27. November 2014, 18.30

    ACHTUNG! Vortrag im Schlossmuseum Linz

    Dr. Holger Wendling M.A. (Keltenmuseum Hallein)

    Als einer der österreichweit bedeutendsten Fundorte für Hallstatt- und Latènezeit erlaubt der Dürrnberg bei Hallein einzigartige Einblicke in die Lebensgewohnheiten und Glaubensvorstellungen der eizenzeitlichen Bevölkerung.

  • Hallstattzeit in OÖ

    Do, 23. Oktober 2014, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Robert Schumann (Universität München)

    Die Hallstattzeit war nicht nur in Hallstatt. Das wird oft vergessen. Auch aus dem Donauraum sind zahlreiche Funde bekannt, die uns interessante EInblicke in die SIedlungsentwicklung und andere Aspekte der älteren Eisenzeit liefern. Speziell das Gräberfeld von Mitterkirchen und der fundreiche Großraum Linz sind hier zu nennen.

  • Frühes Christentum – Florian bis Severin

    Do, 25. September 2014, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Reinhardt Harreither (Museum Lauriacum, Enns)

    Im Mittelpunkt des Vortrags stehen einerseits die archäologischen Zeugnisse der beiden Kirchenbauten in Lauriacum/Enns, andererseits die einzigartige schriftliche Überlieferung der “Vita Severini”, die einen seltenen Einblick in die Lebenswelt am Ende der römischen Herrschaft gibt.

  • Glockenbecher von Tödling

    Do, 26. Juni 2014, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr.in Daniela Kern (Wien)

    Die „Glockenbecher-Kultur“ ist in der zweiten Hälfte des dritten Jahrtausends vor Christus in West- und Mitteleuropa verbreitet. 1998/99 wurden nahe Tödling fünf Gräber der späten Glockenbecher-Kultur bei Rettungsgrabungen des OÖ. Landesmuseums ausgegraben.

  • Exkursion Erdstall

    Sa, 17. Mai 2014, 9.45 bis ca. 12.00

    Exkursion

    Josef Weichenberger (OÖ. Landesarchiv / Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich)

    Als Fortsetzung des Vortrages von Josef Weichenberger zu oberösterreichischen Erdställen erfolgt eine Exkursion in die Steryegger Höhle.

    Die Teilnahme ist nur für Mitglieder der Gesellschaft für Archäologie in Oö. möglich. Passende Kleidung und Kopfschutz sind Voraussetzung.
    Aufrgrund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl bitten wir um Anmeldung unter f.zikeli@landesmuseum.at oder s.traxler@landesmuseum.at.

  • Erdställe in Oberösterreich

    Do, 15. Mai 2014, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Josef Weichenberger (OÖ. Landesarchiv / Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich)

    In Oberösterreich sind 360 Erdställe bekannt, aber nur mehr 24 sind noch zugänglich. Doch was sind Erdställe? Wer hat sie angelegt und wozu dienten sie? In diesem Vortrag wird das Phänomen “Erdställe” zusammenfassend betrachtet und erklärt.