Veranstaltungen

Vorträge – Tagungen – Exkursionen

  • Kachelöfen aus Mittelalter und Neuzeit

    Do, 24. Mai 2018, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Alice Kaltenberger (Wien)

    Von mittelalterlichen Kachelöfen des 13. und 14. Jahhunderts bis zum Künstlerofen des 21. Jahrhunderts reicht die Palette des Vortrages. Im Mittelpunkt stehen dabei besonders die oberösterreichischen Öfen, die zum Teil durch archäologische Befunde oder Archivalien gut datiert werden können.

    Seite anzeigen

  • Eiszeit im Mühlviertel

    Mi, 13.Juni 2018, 19.30

    Vortrag im Kulturzeughaus Perg

    Dr. Thomas Einwögerer (Akademie der Wissenschaften, Wien)
    Dr. Andreas Maier (Universität Erlangen-Nürnberg)

    Die GesArchOÖ tritt hier als Kooperationspartner des Heimat- und Museumsvereins Perg auf.

    Mehr als 3.000 Fundstücke (Artefakte) von den Feldern Weinzierls in Perg hat Konsulent Helmut Ardelt aus St. Valentin in den letzten 30 Jahren zusammengetragen und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Dadurch konnten zwei 35.000 Jahre alte eiszeitliche Jägerstationen identifiziert werden.

    Seite anzeigen

  • Römische Wandmalerei

    Do, 14. Juni 2018, 19.00

    Vortrag im Ars Electronica Center, Linz

    Dr. Markus Santner (Bundesdenkmalamt)

    Vortrag des AEC als Rahmenprogramm der LA 2018.

    Im Jahr 2000 wurde bei Ausgrabungen in Enns der bislang wohl umfangreichste und bedeutendste Komplex an provinzialrömischer Wandmalerei in Österreich entdeckt. Die Malereien des 3. Jahrhunderts waren Teil einer gewölbten Decke mit dazugehörigen Wanddekorationen. Bis zu vier übereinanderliegende Putzschichten aus mehreren dekorativen Ausstattungsphasen zeigen prachtvolle figurale und dekorative Elemente.

    Seite anzeigen

  • Alltag vor den Toren des Legionslagers

    Do, 28. Juni 2018, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Helga Sedlmayer & Klaus Freitag, MA (Österreichisches Archöologisches Institut, Wien)

    Die Stationierung der Legio II Italica in Lauriacum/Enns brachte einerseits den Bau des Legionslagers und andererseits eine weiträumige Erschließung des Umlandes mit sich. Aktuelle Forschungen am Österreichischen Archäologischen Institut (ÖAW/ÖAI) ermöglichten grundlegende Erkenntnisse zur Ausdehnung, Struktur und historischen Entwicklung von Lauriacum/Enns.

    Seite anzeigen