Vergangene Veranstaltungen

Vorträge – Tagungen – Exkursionen

  • Die Plochbergergründe in Lauriacum/Enns

    Do, 27. Juni 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag.arch. Eva Thysell BA MA (Universität Salzburg)

    Bei den sogenannten Plochbergergründen handelt es sich um große zusammenhängende Flächen südlich der heutigen Stadlgasse in Enns, welche in ihrem Verlauf in etwa der Limesstraße entspricht. Diese Archäologische Zone ‚Stadlgasse‘ wurde bisher in zahlreichen größeren und kleineren archäologischen Maßnahmen untersucht.

  • Stimmen aus dem Jenseits

    Do, 26. September 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Lisa Huber, MA (Universität Salzburg)
    Aktuelle Forschungen zu den Salzburger Gräberfeldern liefern neue Erkenntnisse zu Chronologie und Struktur sowie zu den in Iuvavum praktizierten Bestattungssitten.

  • Salzburger Stadtarchäologie

    Do, 24. Oktober 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Wilfried K. Kovacsovics (Salzburg Museum & Domgrabungsmuseum)

    In den letzten 33 Jahren führte der Fachbereich Archäologie des Salzburg Museum unter Leitung des Referenten in der Stadt Salzburg eine große und durchaus beachtliche Zahl an Not- und Rettungsgrabungen durch. Der Vortrag bringt nun einen Überblick über die Ergebnisse dieser sog. Stadtarchäologie, indem er in einer Auswahl die bedeutendsten Befunde und Funde darlegt.

  • Molekulare Archäologie

    Do, 28. November 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Assoz. Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Jan Cemper-Kiesslich (Universität Salzburg)

    Seit einigen Jahrzehnten greift die Archäologie nicht mehr nur auf ihre facheigenen Arbeits- und Forschungsmethoden zurück, sondern bemüht sich um einen viel umfassenderen Blick. Zunehmend werden Methoden naturwissenschaftlicher oder medizinischer Fachgebiete miteinbezogen. Welchen Beitrag hier die Bioarchäologie bzw. die molekulare Archäologie leisten kann, wird in diesem Beitrag vorgestellt.

  • Castellum Cucullis

    Do, 27. Februar 2020, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Dr. Felix Lang (Universität Salzburg)
    Kuchl, etwa 30 km südlich der Stadt Salzburg gelegen, ist für die archäologische Landschaft des Bundeslandes Salzburg von großer Bedeutung. Schon in der Jungsteinzeit besiedelt, ist vor allem die römische Epoche besonders herauszustreichen.

  • Bilder einer Landschaft

    Do, 26. März 2020, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Julia Klammer (Universität Wien, Luftbildarchiv)

    ACHTUNG! Aufgrund der aktuellen Ereignisse musste der Vortrag von Julia Klammer abgesagt werden.
    Wir bitten um Verständnis.
  • Paläoökologie im Pfahlbau

    Do, 22. November 2018, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Marie-Claire Ries MA (Universität Innsbruck)

    Die Pfahlbauforschung bietet aufgrund der Erhaltungsbedingungen unter Wasser vielversprechende Möglichkeiten für naturwissenschaftliche Analysen der Funde und Befunde. So liefern die Untersuchungen von fossilem Blütenstaub oder Mikrofossilen wie Algen oder Pilzsporen wertvolle Informationen zur prähistorischen Mensch-Umwelt Beziehung.

  • Neueste Ergebnisse der Pfahlbaufoschung

    Do, 28. Februar 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Henrik Pohl M.A.
    (UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
    Kuratorium Pfahlbauten – Site Management Oberösterreich)

    Die archäologischen Unterwassergrabungen im UNESCO Welterbe “Pfahlbauten” in Attersee und Mondsee brachten in den letzten drei Jahren zahlreichen faszinierende neue Ergebnisse zu Tage.

  • Jade, Keramik, Sillimanit

    Do, 28. März 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Jakob Maurer (Universität Wien) & Kons. Gernot Krondorfer (Landschaftsschule Donauschlinge)

    Aktuelle Forschungen zeichnen ein bisher unbekanntes Bild der Donauregion Schlögener Schlinge im 3. Jahrtausend v. Chr. Der Vortrag stellt die archäologischen Highlights in ihren größeren Zusammenhang: rare, hochqualitative Steinrohstoffe und ein spektakulärer Keramikfund.

  • Markomannenkriege im Mitteldonaugebiet

    Mi, 24. April 2019, 18.30

    Vortrag im Nordico – Museum der Stadt Linz

    PhDr. Kristián Elschek, CSc. (Archäol. Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften )

    Die Markomannenkriege, die germanische Stammesbände vom Mitteldonaugebiet gegen das Römische Reich unter der Regierung von Marcus Aurelius führten, bedeuteten eine große Gefahr für die römischen Provinzen und Italien. Daher trat der Kaiser selbst mit einem Großaufgebot von römischen Militärtruppen gegen die aufständischen Germanen an.

  • Glasperlen für die Neue Welt

    Do, 23. Mai 2019, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Mag. Dr. Kinga Tarcsay (Museen der Stadt Wien), Mag. Wolfgang Klimesch (Archeonova)

    Im Herbst 2017 konnten im Rahmen des Grabungsprojekts “Glashütte Schwarzenberg” neben umfangreichen Fundmaterial auch eindeutige Hinweise auf eine Hohl- sowie Flachglasproduktion vor Ort festgestellt werden. Die Glashütten von Schwarzenberg gehören aufgrund des Produktionsspektrums zur Gruppe der sogenannten „Patterlhütten“, deren typische Erzeugnisse Schmuckperlen und Rosenkranzperlen („Patterln“) waren.

  • Kachelöfen aus Mittelalter und Neuzeit

    Do, 24. Mai 2018, 18.30

    Vortrag in der Welser Straße 20

    Dr. Alice Kaltenberger (Wien)

    Von mittelalterlichen Kachelöfen des 13. und 14. Jahhunderts bis zum Künstlerofen des 21. Jahrhunderts reicht die Palette des Vortrages. Im Mittelpunkt stehen dabei besonders die oberösterreichischen Öfen, die zum Teil durch archäologische Befunde oder Archivalien gut datiert werden können.