Salz und Farbstoff

Gefärbte Textilien aus dem prähistorischen Salzbergwerk in Hallstatt & Gefärbten Polsterungen aus einem Wagon der Pferdeeisenbahn Budweis – Linz – Gmunden oder wie der Hannibal über die Hügel kam

Do, 25. Juni 2015, 18.30
Doppel-Vortrag in der Welser Straße 20

AProf. Mag. Dr. Regina Hofmann-de Keijzer & Univ.-Lekt. Ing. Matthijs de Keijzer (Universität für angewandte Kunst Wien, Institut für Kunst und Technologie / Archäometrie)

Gefärbte Textilien aus dem prähistorischen Salzbergwerk in Hallstatt
Regina Hofmann-de Keijzer

Die blauen, gelben, grünen, olivgrünen, brauen und schwarzen Hallstätter Textilfunde der Bronze (ca. 1600 – 1200 v. Chr.) und Frühen Eisenzeit (ca. 850 – 350 v.Chr.) sind Zeugnisse der Farbenvielfalt prähistorischer Textilien. Dank der konservierenden Wirkung des Salzes und des im Salzbergwerk herrschenden konstanten Klimas blieben die Textilien und ihre Farben erhalten. Sie ermöglichen einen Blick in den Anfang der Textilfärberei im europäischen Raum. Ziel des interdisziplinären, vom Austrian Science Fund FWF geförderten Forschungsprojekts “Färbetechniken der prähistorischen Hallstatt-Textilien” (L 431-G02) war, herauszufinden, ob und wie prähistorische Textilien gefärbt waren. Die Resultate der mikroskopischen und chromatographischen Analysen erlauben Schlussfolgerungen über die angewandten Färbetechniken. Im Vortrag wird auf die verwendeten Farbstoffe, Färbematerialien und Beizmittel eingegangen.

Gefärbte Polsterungen aus einem Waggon der Pferdeeisenbahn Budweis – Linz – Gmunden oder wie der Hannibal über die Hügel kam
Matthijs de Keijzer

Der Vortrag befasst sich mit einem besonderen Objekt – einem Unikat, nämlich dem Hannibal. Der Hannibal war der letzte existierende Waggon der Pferdeeisenbahn, die zwischen Budweis, Linz und Gmunden verkehrte. Diese Bahnstrecke wurde ursprünglich zum Salztransport vom Salzkammergut nach Böhmen errichtet. Der im Jahre 1841 hergestellte Personenwagen “Hannibal” fuhr bis Dezember 1872 auf dieser Strecke. Im Anschluss daran – in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts – begann seine Rolle als Ausstellungsobjekt. Heute ist dieser Waggon eines der ältesten Objekte der Sammlung des Technischen Museums Wien. Für die Neugestaltung der dortigen Dauerausstellung erfolgte im Jahre 2014 seine Konservierung. Ein internationales, multidisziplinäres Team von Restauratoren, Historikern und Wissenschaftlern stellte sich die Frage, ob die Innenausstattung des Waggons original ist. An farbigen Stoffen wurden Farbstoffanalysen durchgeführt mit dem Ziel zusätzliche Kenntnisse über die Geschichte der Polsterung und somit Hannibals Chronologie zu erhalten.

Veranstaltungen

  • Mittelneolithikum von Ölkam

    Do, 16. April 2020, 18.30
    Vortrag in der Welser Straße 20 Doris Jetzinger, BA (Universität Wien)
    ACHTUNG! Aufgrund der aktuellen Ereignisse musste der Vortrag von Doris Jetzinger abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis.

  • Gaben an die Götter

    Do, 28. Mai 2020, 18.30
    Vortrag in der Welser Straße 20 Mag.a Dr.in Barbara Kainrath und Assoz.-Prof. Mag. Dr. Gerald Grabherr (Universität Innsbruck)
    ACHTUNG! Aufgrund der aktuellen Ereignisse musste der Vortrag von Barbara Kainrath und Gerald Grabherr abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis.

Literatur

  • Interpretierte Eisenzeiten. Fallstudien, Methoden, Theorie.

    Raimund Karl, Jutta Leskovar (Hrsg.)
    Interpretierte Eisenzeiten. Fallstudien, Methoden, Theorie Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 18, 19, 22, 31, 37, 42, und 47, 2004 – 2017

  • neubau_uk_studien_45

    Martina Reitberger-Klimesch
    Urnenfelderzeitliche Gräber aus Neubau/Hörsching Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 45, 2017

  • frühmia_studien_40

    Jutta Leskovar (Hrsg.)
    Frühmittelalter in Oberösterreich. Inventare aus den archäologischen Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 40, 2016

  • lit_colloquium-baeder-S

    Stefan Traxler, Raimund Kastler (Hrsg.)
    Colloquium Lentia 2010: Römische Bäder in Raetien, Noricum und Pannonien. Beiträge zur Tagung im Schlossmuseum Linz, 6.–8. Mai 2010 Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 27, 2012

  • Varia Norica. Gesammelte Aufsätze 1969-2009, Forschungen in Lauriacum, Sonderband 2, 2010

    Gerhard Winkler
    Varia Norica. Gesammelte Aufsätze 1969-2009 Forschungen in Lauriacum, Sonderband 2, 2010

  • Prähistorische Textilkunst in Mitteleuropa. Geschichte des Handwerkes und der Kleidung vor den Römern, Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung 4, 2010

    Karina Grömer
    Prähistorische Textilkunst in Mitteleuropa. Geschichte des Handwerkes und der Kleidung vor den Römern Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung 4, 2010

  • Früchte der Venus. Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung im Museum Fronfeste

    Raimund Kastler, Felix Lang,
    Ingrid Weydemann (Hrsg.)

    Früchte der Venus Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung im Museum Fronfeste – Stadt Neumarkt in Kooperation mit dem Salzburg Museum / Landesarchäologie

  • Das frühbronzezeitliche Gräberfeld von Haid, Oberösterreich, Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 20, 2009

    Martina Maria Reitberger
    Das frühbronzezeitliche Gräberfeld von Haid, Oberösterreich Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 20, 2009

  • Die römischen Grabdenkmäler von Lauriacum und Lentia. Stein – Relief – Inschrift, Forschungen in Lauriacum 14, 2009

    Stefan Traxler
    Die römischen Grabdenkmäler von Lauriacum und Lentia. Stein – Relief – Inschrift Forschungen in Lauriacum 14, 2009

  • Späte Altsteinzeit im Linzer Raum, Linzer Archäologische Forschungen, Sonderheft 43, 2009

    Alexander Binsteiner,
    Erwin M. Ruprechtsberger

    Späte Altsteinzeit im Linzer Raum Linzer Archäologische Forschungen, Sonderheft 43, 2009

  • Urgeschichte(n) aus Linz und dem Linzer Raum, Linzer Archäologhische Forschungen 39, 2009

    Erwin M. Ruprechtsberger
    Urgeschichte(n) aus Linz und dem Linzer Raum Linzer Archäologische Forschungen 39, 2009

  • Salz – Reich. 7000 Jahre Hallstatt, Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung 2, 2008

    Anton Kern, Kerstin Kowarik, Andreas Rausch, Hans Reschreiter (Hrsg.)
    Salz – Reich. 7000 Jahre Hallstatt Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung 2, 2008

  • Schätze – Gräber – Opferplätze. Katalog zur Ausstellung im Kloster Traunkirchen

    Nikolaus Hofer (Red.)
    Schätze – Gräber – Opferplätze. Katalog zur Ausstellung im Kloster Traunkirchen vom 29. April bis 2. November 2008 Fundberichte aus Österreich, Materialhefte, Reihe A, Sonderheft 6, 2008

  • Archäologie und Landeskunde. Beiträge zur Tagung im Linzer Schlossmuseum 26. – 28. April 2007, Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 17, 2007

    Christine Schwanzer, Gerhard Winkler (Hrsg.)
    Archäologie und Landeskunde. Beiträge zur Tagung im Linzer Schlossmuseum 26. – 28. April 2007 Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 17, 2007

  • Legio II Italica, Forschungen in Lauriacum 13, 2006

    Hans Petrovitsch
    Legio II Italica Forschungen in Lauriacum 13, 2006