Fein herausgeputzt!

Meistens finden wir Gegenstände wie Keramik, Knochen oder Metall nur vereinzelt in der Schicht verstreut. Da freut man sich natürlich über jeden einzelnen Fund. Es kann aber durchaus auch passieren, dass die Funddichte in einigen Schichten größer ist. Wenn sehr viele Funde dicht nebeneinander liegen, dokumentieren wir das mit einem Foto. Dafür wird mit Stukkateureisen …

Beitrag anzeigen

Aufbruch ins Ungewisse

Hab den Mut zu neuen Ufern aufzubrechen, auch wenn du noch nicht genau weißt, wohin die Reise geht. Unter diesem Motto wagten wir uns am Anfang dieser Woche aus unserem Zeltdach hervor. Mit furchtlosem Blick auf das, was uns noch erwarten würde, begaben wir uns an der Rückseite des Hauses auf die Suche nach den …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Special: Hans – Der Mann im Hintergrund

Dass bei unserer Grabung auch Personen mitarbeiten, die nicht tagtäglich auf der Fläche stehen, habt ihr schon in unserem Beitrag vom 11. Oktober erfahren. Ein weiterer wertvoller Mitarbeiter ist Hans. Immer wieder gibt es Probleme , durch welche wir nicht wie gewohnt mit der Arbeit fortfahren können. Dann zücken wir kurzerhand das Handy und senden …

Beitrag anzeigen

Das schillernde Leben eines Archäologen: Das Sichern und Weiterverarbeiten der Daten, Teil 2: Vermessung

Im Blogbeitrag vom 03. Oktober haben wir bereits erläutert, was mit den am Tag gemachten Fotos in der weiteren Verarbeitung noch direkt während der Grabungszeit passiert. Heute wollen wir uns auf die Erst-Verarbeitung der Vermessungsdaten stürzen… Unser Tachymeter wird jeden Tag aufs Neue im Grabungsareal positioniert, dies geschieht über im Vorfeld durch einen Vermesser angelegte …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Vol. 10: Alex, das Kärntner Importgut

Der zweite Kopf hinter unserem preisgekrönten Blog ist Alex. Er stammt nicht wie die meisten unseres Teams von der Uni Salzburg, sondern studiert an der Ur- und Frühgeschichte in Wien. Beheimatet aber ist Alex im Kärntner Gailtal, was sich in seinem potenten Charakter widerspiegelt. Wegen seiner einmaligen Fähigkeiten wurde der “Hilfsarbeiter aus Kärnten” zu unserer …

Beitrag anzeigen

Arbeit unter Fortunas Segen

Unser Haus liegt ja an einer, von den Römern errichteten Straße, welche hier von Süden nach Norden verläuft. Als ganzes werden wir sie nicht abgraben, wir sehen sie uns aber in einem Teilbereich genauer an, um vielleicht etwas mehr über deren Aufbau zu erfahren… Jedoch handelt es sich nicht um eine gepflasterte Straße – welche …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Special: Restauratorin Heike

Heike ist als Restauratorin des Oberösterreichischen Landesmuseums für die Spezialreinigung unserer Funde zuständig. Oftmals ist bei einem frisch geborgenen Gegenstand nur sehr schwer zu erkennen, worum es sich dabei eigentlich handelt. Darum muss das manchmal sehr sensible Fundmaterial mit verschiedenen, möglichst schonenden, Verfahren gereinigt werden. Heike ist eine regelmäßige Besucherin auf unserer Grabung und uns …

Beitrag anzeigen

Ist das alt oder kann das weg?

Es ist oft nicht leicht, einen antiken Fund sofort zu erkennen, manchmal schleichen sich auch moderne Dinge oder Materialien, welche einem antiken Fundstück allzu ähnlich sehen, in den Fundkübel mit hinein. Da erfordert es ein geschultes Auge, relevant von irrelevant zu trennen… Dazu ein paar Beispiele: Wo versteckt sich die antike Gefäßkeramik? Ganz links befindet …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Vol. 9: Eva, die Architektin

Unsere Eva bringt schon einige Qualitäten mit auf die Grabung. Sie hat schon so manches an Erfahrung im Bereich der Archäologie gesammelt, hat aber ebenfalls ein Architekturstudium vorzuweisen. Dies ist für uns nicht von geringer Bedeutung, da wir sehr oft vor schlecht erhaltenen Gebäudereste stehen und versuchen diese zu rekonstruieren. Da kommt uns eine Architektin …

Beitrag anzeigen

Arbeitest du noch oder lebst du schon?

Wenn wetterbedingt etwas Flaute im Besucherstrom des Wochenendes herrscht, dann nützen wir die Gunst der Stunde um unsere temporäre Grabungsbehausung etwas auf Vordermann zu bringen. Ganz nach dem Motto „Ordnung ist das halbe Leben“ wird dann alles, das im Trubel der vergangenen Tage nur halbherzig bis gar nicht seinen Weg in die Container zurückgefunden hat, …

Beitrag anzeigen

Ennser Schattenspiele

Bei einem unserer letzten Beiträge erklärten wir bereits, dass Farbunterschiede für die Dokumentation am Foto so gut wie möglich sichtbar sein sollten. Unter der Sonneneinstrahlung ist der Kontrast schwieriger zu sehen, im Schatten funktioniert das schon viel besser. Unser Zeltdach bietet zwar einiges an Schutz vor der Sonne, doch manchmal müssen wir trotzdem etwas nachhelfen. …

Beitrag anzeigen

Stein auf Stein

Gebäude, Straßen und andere Bauwerke zerfallen langsam über die Jahrhunderte und meistens finden wir nur mehr deren Überbleibsel. So ist es auch bei unserem Haus, wo unter anderem das Mauerwerk nicht mehr komplett vorhanden ist. Werfen wir mal einen genaueren Blick auf das, was noch übrig blieb. Wie schon in einem älteren Blogbeitrag über den …

Beitrag anzeigen

Das schillernde Leben eines Archäologen: Das Sichern und Weiterverarbeiten der Daten, Teil 1: Fotos

In zwei vorherigen Blog-Beiträgen haben wir versucht zu erklären, wie wir dokumentieren und warum vor allem Fotografie und Vermessung wesentliche Bestandteile der archäologischen Arbeit darstellen. Was passiert aber nun mit den erzeugten Daten? Widmen wir uns heute einmal der weiteren Verarbeitung der Fotodaten: Die am Tag aufgenommenen sogenannten Tafel- und Passpunktbilder werden von der Kamera …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Vol. 8: Action-Astrid

Astrid ist das Actionpaket unserer Truppe, wer Entspannung und Gemütlichkeit sucht ist bei ihr fehl am Platz! Sie arbeitet praktisch durchgehend auf Ausgrabungen, ob Sommer oder Winter, manchmal kann es auch vorkommen, dass sie auf mehreren Grabungen gleichzeitig beschäftigt ist. Wenn sie einmal nicht arbeitet erklimmt sie einen Berg, rudert die Donau entlang oder genehmigt …

Beitrag anzeigen

Der richtige Umgang mit dem Fundmaterial

Um die Befunde ausführlich untersuchen zu können ist es notwendig, die Bereiche schichtenweise abzutragen. Im Boden befindet sich eine Menge verschiedenartiges Fundmaterial, welches uns oftmals einige Informationen liefert. Wir finden Gefäßkeramik, Knochen, Ziegel, Glas, Metallobjekte und vieles mehr. Diese Funde können etwas über die Funktion des Gebäudes oder dessen Aufbau aussagen, oder aber auch Hinweise …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Vol. 7: Hans, des Urviech

Die 2. Hälfte unserer technischen Grabungsleitung wird durch den fröhlichen Hans repräsentiert. Er ist einer der wenigen Mitarbeiter, die nicht der Universität Salzburg entstammen, sondern in der Wiener Ur- und Frühgeschichte beheimatet sind. Und eigentlich ist der gebürtige Steirer dank seines geräumigen Wohnmobiles ja sowieso überall zuhause. Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Grabungsfläche erwärmen, verschwindet …

Beitrag anzeigen

Das schillernde Leben eines Archäologen: Die Fotodokumentation

Nach der gestrigen Erklärung über die Vermessung, widmen wir uns heute der Fotodokumentation. Wir schrieben ja schon vor einiger Zeit über das Fotografieren mit der Drohne, jedoch ist das nicht in jedem Fall möglich. So bieten Fotos mit einer Spiegelreflexkamera vor allem bei Detailfotos eine bessere Auflösung und Detailreiche. Da packt man dann doch manchmal …

Beitrag anzeigen

Das schillernde Leben eines Archäologen: Die Vermessung

Eine der häufigsten Fragen von Besuchern ist, wie die Arbeit auf einer Grabung aussieht. Nachdem schon über die Handhabung mit Zahnbürste, Pinsel und Drohne geschrieben wurde, gibt es für euch heute eine kurze Erklärung über die Vermessung. Da die archäologischen Strukturen, wie z.B. Häuser, Gruben und Straßen, nach der Grabung meistens für uns nicht mehr …

Beitrag anzeigen

Team Enns – Insassenverzeichnis Vol. 6: Agentin Anna

Agentin 007, Deckname Anna, ist das jüngste Mitglied des Grabungsteams Enns. Sie hat soeben ihr Bachelorstudium suo anno abgeschlossen und steht uns nun mit voller Kraft zur Verfügung. Am liebsten hantiert sie mit scharfkantigem Feinputzwerkzeug, welches in ihren Händen ebenfalls zur todbringenden Waffe wird. Ansonsten macht sie auch vor schwerer körperlicher Arbeit nicht halt, denn …

Beitrag anzeigen

Wetterprognose: Stürmisch und Nass

Auf einer Grabung ist man oft vom Wetter abhängig. Regnet, schneit oder hagelt es gar, müssen empfindliche Befunde sofort abgedeckt werden. Wir haben jedoch eine Überdachung, welche uns vor dem Gröbsten beschützt. Jedoch selbst mit Schutzdach macht uns das Wetter manchmal das Leben, oder eher das Arbeiten, schwer. In Enns geht öfters ein sehr starker …

Beitrag anzeigen

Das Journal

… berichtet über aktuelle Themen zur Archäologie mit dem Schwerpunkt Österreich.

Falls Sie einen entsprechenden Bericht, eine Veranstaltung o.Ä. hier veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter journal@sonius.at.

Zitate